Swim On! Keep Going! Wie kam es dazu, dass in mir die Idee wuchs, die unterschiedlichsten Kanäle der Welt zu durchschwimmen?
Ich habe, wie viele Kinder auch, einen Sport gesucht, der mir Spaß macht. Von Ballet bis Leichtathletik habe ich einiges ausprobiert.
Mit fünf Jahren besuchte ich meinen ersten Schwimmkurs und wusste sofort...das ist mein Sport!
Ich trainierte jeden Tag, an den Wochenenden schwamm ich Wettkämpfe und landete schließlich bei den Deutschen Meisterschaften.
Bei jedem Training, in jedem Wettkampf ging ich bis an meine Grenzen, das war ein tolles Gefühl.
Als mir mit 18 Jahren erneut ein Buch in die Hände fiel, das mich schon als Kind beeindruckt hatte, wurde mir klar, dass ich genau das schaffen wollte. Es handelt von einer eindrucksvollen Freiwasserschwimmerin, die den Ärmelkanal sowie viele weitere Kanäle auf der Welt durchschwommen hat. Ich beschloss, genau dieses Ziel zu erreichen und trainierte von dort an darauf los.
Schon kurz nach meiner Trainingsumstellung wollte ich ein erstes Ziel im Freiwasser versuchen. Ich meldete mich zur Bodensee-Breitenquerung an.
Ich schwamm in dem Tempo, das für mich auf der Distanz von ca 12 km gut durchzuhalten war. Und es klappte! Nach 2,5 Stunden kam ich am andere Ende des Sees an.
Somit war der erste Meilenstein für meine Karriere als Freiwasserschwimmerin gelegt.
Es gibt noch viele weitere Kanäle in dieser Welt, die auf mich warten.


NEWS

03.07.2018

NATHALIE POHL GEWINNT LEGENDÄRES „20 BRIDGES SWIM“

Als drittschnellste Europäerin und erste Deutsche in der Geschichte des Wettkampfes bewältigt Nathalie die anspruchsvolle Strecke.

Pressemitteilung Marburg, 03. Juli 2018

download


27.02.2018

Herausragende Erfolgsserie in Australien fortgesetzt

Nathalie Pohl als schnellste Europäerin bei einem der größten Freiwasserschwimmen der Welt

Pressemeldung Marburg, 27. Februar 2018

download


24.02.2018

Rottnest Channel Swim

Am Samstag startet Nathalie Pohl bei einem der weltweit größten Open-Water-Schwimm-Events in der Nähe von Perth, in Westaustralien.
Der Rottnest Channel ist ein 19,7 km langer Freiwasser-Swim von Cottesloe Beach nach Rottnest Island.

...mehr
Rottnest Island ist wegen der Quokkas, seiner schönen Strände und der recht unberührten Natur bekannt. Vor Sonnenaufgang versammeln sich die Schwimmer am Cottesloe Beach und starten mit ihren Begleitbooten auf die 19,7 km lange Strecke. Die Wasser- und Lufttemperaturen sind unter anderem dafür zuständig, wie gut die Schwimmer im Wasser zurechtkommen werden.

Die Veranstaltung - mit ca. 2.400 Teilnehmern aus der ganzen Welt - findet jedes Jahr im Februar statt und ist eine der wichtigsten jährlichen Events in Perth.

Hinter der Idee dieses Schwimmrennens steckt eine kleine, sehr interessante Geschichte: Rottnest Island wurde vor vielen Jahren als Gefängnis genutzt. Gerüchten zufolge sollen einige der Gefangenen von Rottnest Island aus geflüchtet sein, und schwimmend mit kurzen Erholungspausen auf der Carnac und auf Garden Island ans Festland zurückgeflohen sein. So kam es, dass dieser Mythos irgendwann zu einem renommierten Event gemacht wurde. Nathalie ist bereits in Australien, akklimatisiert sich und bereitet sich mit ihren Trainern physisch und mental auf das Schwimmen vor.

Nathalie Pohl

Projekte

Biografie

I FOUND SOMETHING I LOVE.
AND NEVER GAVE UP.