Nathalie Pohl gewinnt „Red Sea SwimCup“

Erfolgreicher Freiwasser-Auftakt in Israel
Nathalie Pohl schwimmt im Roten Meer nach ganz vorne

Zum Jahresbeginn gleich der erste große Erfolg für Nathalie Pohl: Am vergangenen Samstag ging die hessische Freiwasserschwimmerin beim „Red Sea SwimCup“ an den Start – einem internationalen Freiwasser-Event im Roten Meer. Auf 7,5 malerischen Streckenkilometern direkt am Strand des an der Südspitze Israels gelegenen Ferienorts Eilat sicherte sich die 24-Jährige in der Kategorie Frauen den ersten Rang – mit einer herausragenden Zeit von 1 Stunde und 46 Minuten.

Die Teilnahme am weltweit einzigen Freiwasserschwimmen, das in der Winterzeit auf der Nordhalbkugel stattfindet, hat sich für Nathalie damit mehr als gelohnt: „Ich bin sehr glücklich, zum Jahresauftakt vor einer solch traumhaften Kulisse mein Bestes gegeben und am Ende ein tolles Gesamtergebnis erzielt zu haben“, freut sich die Marburgerin.