Swim & Run Cologne

02.06.2015

Nathalie Pohl gewinnt Freiwasserschwimmen beim Kölner „Swim & Run“

Die Marburgerin hat das Langstreckenrennen "Cologne 12" beim "Swim & Run Cologne" gewonnen. Schwimmstrecke war die WM-Regattabahn von 1998 im Fühlinger See. "Ich freue mich sehr über meinen Sieg. Ich war noch nie dabei, die Stimmung war großartig", sagt Nathalie Pohl. Der Kölner „Swim & Run“ fand an diesem Wochenende bereits zum achten Mal statt. Das Multisportevent, bei dem neben Top-Athleten auch Freizeitsportler auf unterschiedlichen Distanzen mitlaufen- und schwimmen können, erzielte mit über 700 Wettkämpfern einen Teilnehmer-Rekord.

Nathalie Pohl siegte im Fühlinger See mit einer Zeit von 3 Std 10 Min 51 Sek im längsten der angebotenen Rennen, dem „Cologne 12“. Insgesamt sechs Runden mussten auf der WM-Regattabahn geschwommen werden. Die 20-jährige zeigt damit einmal mehr, dass Wasser ihr Element ist – egal ob auf kurzen oder langen Distanzen. Erst im April siegte Pohl mit 31,30 Sekunden im 50-m-Schmetterlings-Rennen beim DVAG-Cup. „Ihre große Leidenschaft gehört aber den langen Strecken“, weiß ihr Trainer Joshua Neuloh. Für ihr großes Ziel, die Querung des Ärmelkanals voraussichtlich am 23. August, war das Kölner Rennen eine gute Vorbereitung.